Kennen Sie eigentlich Gabionen?

Gabionen werden oft auch Drahtkörbe oder Steinkörbe genannt, da der aus feuerverzinkte Drahtkorb zumeist mit Natursteinen oder Bruchsteinen befüllt wird.

Mehrere Gabionen lassen sich leicht zu einer Mauer verbinden.

Wo kommen sie zum Einsatz?
Besonders zur Sicherung von Hängen, für die Befestigung von Wegen, zur Grundstücksabgrenzung und als Sichtschutz sind sie ansprechende Alternativen zu Mauern aus Beton oder herkömmlichen Mauersteinen. Es besteht ferner die Möglichkeit, Gabionen zu bepflanzen, zur Konstruktion von Hochbeeten zu nutzen oder als dekorative Elemente einzusetzen, zum Beispiel indem man sie beleuchtet.

Gabionen sind eine attraktive Alternative zu Mauern aus Beton oder sogenannten L- Steinen und erfreuen sich nicht nur im Sauerland immer größerer Beliebtheit!




Haben wir Ihr Interesse an Gabionen geweckt? Dann lassen Sie sich unverbindlich bei einem ersten Gespräch über die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten in Ihrem Garten beraten. Ihr Kontakt zu uns